Britta´s Haut

Die Ursache meiner Hauterkrankung lag tiefer.

1984 kam ich verstärkt mit dem Wissen in Berührung, dass ich ein Unterbewusstsein habe, in dem alle meine bisherigen Entscheidungen gespeichert sind. Diese nunmehr unbewussten Entscheidungen beeinflussen mein Leben im Hier und Jetzt.

Dabei gilt es zu bedenken, dass sich nicht nur unbewusste Entscheidungen dieses Lebens, besonders aus der Kindheit, in der Gegenwart hemmend auswirken können.
Auch unbewusste Entscheidungen, die ich in früheren Leben getroffen habe,
wirken in die jetzige Inkarnation hinein.

Ich erinnerte mich an den Bericht, den ich als 15jährige gelesen hatte: Er handelte davon, wie sich eine Frau mit Hilfe der Hypnose an ein früheres Leben erinnern konnte.
Doch der Zeitpunkt für eine Rückerinnerung an ein früheres Leben war bei mir noch nicht gekommen.

So stärkte ich zunächst mein Vertrauen, dass alles einen Sinn hat.
Zu Gott konnte ich im Herbst 1984 von ganzem Herzen sagen:
„Auch wenn ich mein ganzes Leben lang so verunstaltet aussehe, weiß ich,
dass alles einen Sinn hat. Ich weiß, es kommt auf das Innere an, nicht auf das Äußere.“

Im Frühjahr 1985 war es dann soweit, dass ich meine 1. Rückführung in eines meiner früheren Leben erlebte. Karl-Peter, den Leiter der Rückführung, kannte ich bereits seit 1983.  – Ich lernte bei ihm das Autogene Training und nahm 1984 an seinem umfangreichen Selbsterfahrungs-Seminar teil.  – In dem Seminar ging es u. a. darum, belastende Erlebnisse aus diesem Leben wieder zu erinnern und zu verarbeiten.
Durch Karl-Peter erfuhr ich auch, dass die Erinnerung an frühere Leben nicht durch Hypnose eingeleitet wird, sondern durch Bewusstseinserweiterung.
Ich würde alles bewusst mitbekommen.  Das fand ich beruhigend.

Als Karl-Peter mich dann im April 1985 zurückführte, fiel es mir leicht, in mehrere meiner früheren Leben Einblicke zu erhalten.

Die Ursache meiner Hauterkrankung kam aus dem folgenden meiner früheren Leben:

Ich sah mich als Frau, die gefoltert wurde, weil sie verschwieg, wo ihr Mann war.
Mir wurden in dem früheren Leben glühende Eisen auf mein Gesicht gesetzt.
Im Todesmoment hatte ich die Gedanken:

„Ich bin gebrandmarkt.  –  Ich muss alles erzählen, was ich weiß.“

In der Rückführung erkannte ich, dass dieses Muster in meinem jetzigen Leben wieder aktiviert wurde, als ich auf den spirituellen Weg kam und nicht mehr alles erzählen konnte, was ich wusste. Mein Unterbewusstsein wollte mich über die Hauterkrankung warnen, dass mir etwas passieren könnte, wenn ich nicht alles sage, was ich weiß.

Durch die Rückführung erkannte ich, dass die heutige Sachlage eine ganz andere ist und dass ich mich von meiner früheren Prägung lösen kann.

Ich löste mich von dieser früheren, bisher unbewussten Prägung, indem ich mir vorstellte, dass die Sätze auf einer Tafel stehen und ich sie wegwische. Dann stellte ich mir vor, die neuen Sätze auf die Tafel zu schreiben:

„Ich darf frei entscheiden, was ich wann wem sage. –  Meine Haut ist gesund.“

Von da an konnte ich mir wieder vorstellen, dass meine Haut gesund ist.
Ich hatte den Eindruck, dass meine Gesichtshaut seit diesem Erlebnis tatsächlich kontinuierlich besser wurde. Ich bin sehr glücklich darüber.

Britta Stüven    www.seelen-reise.de    Das Selbsterfahrungs-Seminar  von Karl-Peter
.                                                                       Rückführungen   mit Karl-Peter

.

.
:

 

Teile und habe Spass Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MySpace
  • Live-MSN
  • MisterWong
  • Webnews
  • email
  • Print

Über Karl-Peter

Nett & freundlich oder auch nicht.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, KPG, Radikation abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.