Wie ein Konflikt entsteht

… oder wehret den Anfängen:


1935  (Farbe erfolgte später)

So kann ein kleiner Anlass eine Situation hochschaukeln.
Ganz schnell kommt es oft
von einem Sachkonflikt
zu einem Personen-(Emotions)-Konflikt.

Sofern die Emotionen derart mit ins Spiel kommen,
sofort -innerlich- zurücktreten und auf die Sach-Ebene zurückkommen.

Konterfrage wäre hier z. B.:
„Was ist hier eigentlich los ?“
oder    „Ist es in Ordnung,
wenn wir nun zum tatsächlichen Thema (benennen) zurückkommen ?“

Der Gedanken-Sprung verändert die Situation.

Euer
Karl-Peter
Der Radikator

.
.
.
:

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MySpace
  • Live-MSN
  • MyShare
  • MisterWong
  • Webnews
  • email
  • Print

Über Karl-Peter

Nett & freundlich oder auch nicht.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kommunikation, Psychologie, Radikation abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.