Reinkarnation

Karl-Peter

Karl-Peter
Der Radikator

Der Begriff Reinkarnation [ˌreːɪnkarnaˈtsi̯oːn]
(lateinisch ‚Wiederfleischwerdung‘
oder ‚Wiederverkörperung‘), …   aus WIKIPEDIA

.
Ja, es wird viel geschrieben über die Reinkarnation.
Ob es das gibt oder nicht  –  Ob es so oder so ist.
Darüber streiten sich die Geister.

Einige halten Rückführungen für gefährlich,
andere für totalen Spinn-Kram.

Wir können uns viel Wissen über dieses Thema „Reinkarnation“ aneignen,
aber solange wir nicht SELBST erlebt haben, wie ES ist – SICH anfühlt,
zu erfahren mit der eigenen Wahrnehmung, so lange können wir gar nicht
wirklich mitreden. – Wir können bis dato nur „GLAUBEN“.
Und im Bereich GLAUBEN kann ES „ALLES“ sein.

Mir ist es völlig gleich, wie Du zu diesem Thema stehst.
Ich will Dich nicht überzeugen, nicht missionieren.

Ich möchte hier über meine Erfahrungen berichten.

Ich führe Rückführungen seit 1980 durch.
Ich habe weit mehr als 1000 Rückführungen, allein in frühere Leben
mit meinen Klienten durchgeführt.
Der Schwerpunkt der Rückführungen lag in den 80-er Jahren.

Ein weitaus größer Teil sind die Rückführungen, die in diesem Leben bleiben;
etwa bis zum 3. Lebensjahr.
Die meisten Teilnehmer konnten sich an die ersten Dinge
in ihrem Leben im Alter von 3 – 6 Jahren erinnern.

Für mich fängt eine Rückführung, von der wir hier sprechen (oder besser schreiben)
erst dann an, wenn wir an Informationen kommen, die vorher unbekannt waren,
wie zum Beispiel :
.             ***   das Durchleben der eigenen Geburt,
.                      Ereignisse aus der pränatalen Zeit (also der eigenen Schwangerschaft),
.             ***   bewusstlosen Zeiten  (wie Narkose, Ohnmacht,  K. O. etc)
.             ***   oder natürlich aus früheren Leben.

Bei den früheren Leben geht es mir gar nicht darum, zu schauen,
was für ein toller Hecht mein Klient damals war.
Es geht vielmehr um die Entscheidungen, die er damals
in bestimmten Situationen getroffen hat und die
HEUTE noch ihre Auswirkungen zeigen
durch das eigene damals entstandene Gesetz.

Dieses Gesetz bremst ihn unbewusst in seiner eigenen Entwicklung
(Wir sprechen dabei auch von Blockaden).
Wenn uns jetzt das damalig entstandene Gesetz
und dessen Auswirkung bewusst wird,
und wir erkennen, wie es uns HEUTE blockiert,
dann können wir es auflösen
und durch ein positives wertneutrales Gesetz ersetzen.
Das führt dann  zur persönlichen  und emotionalen Freiheit.

Wie das praktisch Aussieht, werde ich mit einigen Erfahrungsberichten darlegen.

… zu den   [ Rückführungen ]

.   
.   
.   

 

 

 

Teile und habe Spass Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MySpace
  • Live-MSN
  • MisterWong
  • Webnews
  • email
  • Print