Warum man mit Fragen Kopfschmerzen beseitigen kann

Das hört sich zunächst ja wie Zauberei an.
Der Radikator stellt ein paar Fragen und plötzlich sind die Schmerzen weg.
Alles Humbug – oder was ?


Wenn man verstanden hat, was Schmerzen sind, dann ist die Lösung ganz einfach:

Schmerz ist der Hilfeschrei unserer Seele.
Die Seele sagt uns: „Hallo, bei dir ist etwas nicht in Ordnung„.
Statt jetzt zu fragen: „Was ist denn nicht in Ordnung und warum nicht ?“
werfen wir ein paar Schmerzmittel ein.
Nun schreit die Seele lauter.  – Wir erhöhen die Dosis.
Die Seele schreit noch lauter und wir erhöhen die Dosis erneut.
Bis die Seele so laut schreit, dass wir zur Operation greifen.
Damit hat sich die Seele noch immer kein Gehör verschafft.

Wir reagieren auf Schmerz so, wie ein Mechaniker,
der bei einer Maschine die Kontrolllampe entfernt, weil
sie auf einen Fehler hinweist.

Statt die Ursachedie Wurzel – zu suchen, entfernen wir die Alarmvorrichtung.

Dabei wäre es so einfach, wenn wir wieder lernen würden,
auf unsere innere Stimme zu hören.

Unser Unterbewußtsein kennt die Antworten.
Wir müssen nur wieder lernen, ihm die richtigen Fragen zu stellen.
Das hat nichts mit Zauberei zu tun, sondern mit Handwerk.
Gelernt ist eben gelernt. 

Weiter

 

.

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • MySpace
  • Live-MSN
  • MyShare
  • MisterWong
  • Webnews
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Radikation abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.